Wie wir wurden, wer wir sind

Im Jahr 1966 errichteten die frisch verheirateten Eheleute Paula und Robert an einem der schönsten Fleckchen von St. Anton am Arlberg eine Frühstückspension. Mit Blick auf die gleißende Gletscherzunge des „Hohen Riffler“ war auch der Name von Anfang an fest. Auch wenn der namensgebende Gletscher heute nicht mehr zu sehen ist: Die beeindruckende Bergwelt rund um das Hotel verzaubert uns immer noch.

4 Hände und ein kleiner Traum

Paula und Robert starteten mit fünf Doppel- und einem Einzelzimmer mit fließendem Wasser in die erste Saison. Ein Gemeinschaftsbad für Familie und Gäste rundete das Angebot ab.

Paula und Robert

„Das Geheimnis unseres Erfolgs? Gemeinsam in die gleiche Richtung zu schauen und fleißig anzupacken. Die Gastgeber-Rolle wurde zu unserem Leben. Bis heute empfinden wir es als erfüllend, anderen Menschen Freude zu bereiten.“

Die Ausstattung
ändert sich. Der Spirit
bleibt gleich.

Wir haben uns einen Namen gemacht

Bald begann der Gletscherblick schrittweise zu wachsen. Zusätzliche Betten, die Bewirtung mit Halbpension und immer neue Räume für zeitgemäßen Urlaubsgenuss setzten wohlüberlegte Meilensteine auf dem Weg zum Vier-Stern-Superior-Hotel. Mit der Wellnessoase ALPIN VITAL und dem Erlebnisschwimmbad ALPIN SPA krönte sich der Gletscherblick endgültig zu einem der komfortabelsten und beliebtesten Hotels im Ort.

Mehr als ****S
Komfort und ein
eisiger Name

Der Gletscherblick – das sind wir und unsere langjährigen MitarbeiterInnen. Das warme Gefühl, zuhause zu sein.

Mitten unter uns: die Zukunft

Paula und Robert legen ihr Lebenswerk vertrauensvoll in die Hände von Sandra und Christian, die wiederum tatkräftig von ihren Töchtern Johanna und Sophia unterstützt werden. Diese Mischung aus „alten Hasen“ und top ausgebildetem Nachwuchs rüstet den Gletscherblick perfekt für künftige Aufgaben. Es bleibt spannend!

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.